Letzte Aktualisierung: 06.08.2016

 

Dienstunfähigkeitsversicherung für Beamte - Angebote 2016

Dienstunfähigkeitsversicherung - Die Dienstunfähigkeitsversicherung für Beamte

Auch Beamte sind vor Dienstunfähigkeit (DU), wie eine Berufsunfähigkeit (BU) im öffentlichen Dienst heißt, nicht geschützt. Etwa jeder 5. Beamte scheidet aufgrund gesundheitlicher Probleme vorzeitig aus dem Dienst aus. Dabei trifft es nicht nur die älteren Beamten. Zwar sind Beamte besser abgesichert als herkömmliche Arbeitnehmer, doch auch die Pension reicht oft nicht aus, den bisherigen Lebensstandard aufrechtzuerhalten. Junge Beamte haben einen hohen Absicherungsbedarf. Der Staat zahlt erst nach einer Verbeamtung auf Lebenszeit und nach 5 Dienstjahren ein Ruhegehalt.

Beamte auf Widerruf werden bei Dienstunfähigkeit entlassen und in der gesetzlichen Rentenversicherung nachversichert. Beamte auf Probe erhalten nur bei einem Dienstunfall ein Ruhegehalt. Ansonsten werden sie ebenfalls entlassen und gesetzlich nachversichert. Eine gute DU-Klausel leistet von dem Zeitpunkt an, von dem der Beamte in den Ruhestand versetzt wird, sofern es dafür medizinische Gründe gibt. Allerdings gibt es häufig Einschränkungen für Polizisten, Justizvollzugsbeamte und Feuerwehrleute. Hochwertige BU bzw. DU Tarife bezahlen die DU-Rente schon nach Vorlage medizinischer Nachweise und mit der Verfügung der Entlassung oder Ruhestandsversetzung. Sofern der Pensionierte nicht wieder ins Beamtenverhältnis versetzt wird, erfolgt keine medizinische Nachprüfung. Die Höhe der BU-Rente von 2500 Euro monatlich im Beispielfall für einen Richter führt zu einer starken Begrenzung der Tarife, denn viele Anbieter deckeln ihre Leistung bei 1250 Euro.

Dienstunfähigkeit und Berufsunfähigkeit - Unterschiede

DienstunfähigkeitsversicherungDer Begriff der Dienstunfähigkeit (auch dauernde Dienstunfähigkeit bezeichnet) beschreibt, dass ein Beamter infolge einer körperlichen oder geistigen Schwäche oder wegen eines körperlichen Gebrechens unfähig ist, seine Dienstpflichten dauernd zu erfüllen (sog. "dauernde" Dienstunfähigkeit). Daher werden Beamte nicht wie herkömmliche Angestellte berufsunfähig, sondern dienstunfähig. Folglich werden sie wegen allgemeiner Dienstunfähigkeit entlassen oder wegen Dienstunfähigkeit in den Ruhestand versetzt. Bei einer dauernden Dienstunfähigkeit besteht für Beamte unter bestimmten Voraussetzungen ein Anspruch auf Ruhegehalt. Um Beamte für den Fall einer Dienstunfähigkeit abzusichern, bedarf es einer speziellen Dienstunfähigkeitsversicherung. Dabei ist zu beachten, dass für Beamte keine reguläre Berufsunfähigkeitsversicherung ausreichend ist, sondern eine spezielle Art der Absicherung, die durch eine sog. Dienstunfähigkeitsklausel gekennzeichnet ist. Auf diesen Seiten möchten wir Ihnen erläutern, worauf bei einer Dienstunfähigkeitsversicherung zu achten ist.

Weshalb benötigen Beamte eine Dienstunfähigkeitsversicherung?

Beamte stehen in einem besonderen Dienstverhältnis und Treueverhältnis zu ihrem Dienstherrn. Sie entrichten keine eigenen Beiträge für ihre Versorgung, allerdings sorgt im Gegenzug der Staat für die Versorgung bei Invalidität bzw. Dienstunfähigkeit. Bei dauernder Dienstunfähigkeit werden Beamte in den Ruhestand versetzt (sog. Zwangspensionierung). Allerdings erhalten Beamte in den ersten 5 Jahren im Falle einer krankheitsbedingten dauernden Dienstunfähigkeit kein Ruhegehalt. Deshalb benötigen Beamte einen individuell zugeschnittenen Versicherungsschutz, eine Dienstunfähigkeitsversicherung, die der Höhe der Versorgung bei dauernder Dienstunfähigkeit angepasst ist.

Dienstunfähigkeitsversicherung: Ist eine "herkömmliche" Berufsunfähigkeitsversicherung geeignet?

Sehr häufig empfehlen Versicherungsvermittler eine "herkömmliche" Berufsunfähigkeitsversicherung, wenn es darum geht, einen Beamten gegen Dienstunfähigkeit abzusichern. Als Begründung wird genannt, Berufsunfähigkeit sei ohnehin fast das gleiche wie Dienstunfähigkeit. Doch dies ist leider nicht richtig. Der Unterschied zwischen Berufsunfähigkeit und Dienstunfähigkeit wird schnell deutlich, wenn man die Definitionen dieser beiden Begriffe gegenüberstellt.


Fazit: Der Dienstherr trifft also unabhängig die Entscheidung, ob ein Beamter dauernd dienstunfähig ist oder nicht. Dies kann zur Folge haben, dass die Leistung aus einer Berufsunfähigkeitsversicherung verweigert wird, obwohl der Beamte für dienstunfähig erklärt wurde, denn der Beamte ist evtl. noch in der Lage, eine andere Tätigkeit auszuüben, die er aufgrund seiner Ausbildung und Erfahrung ausüben kann und die der bisherigen Lebensstellung entspricht. Ob er tatsächlich einen anderen Beruf ausübt bzw. eine Anstellung bekommt, spielt hierbei zunächst keine Rolle; es reicht die Tatsache aus, dass er es könnte.

Die Lösung: Dienstunfähigkeitsversicherung mit Dienstunfähigkeitsklausel (DU-Klausel)

Speziell für Beamte wurde daher die sogenannte Dienstunfähigkeitsversicherung konzipiert. Eine Dienstunfähigkeitsversicherung ist nicht nur eine Berufsunfähigkeitsversicherung, sondern enthält darüber hinaus die sogenannte spezielle Dienstunfähigkeitsklausel, die DU-Klausel. Diese ist nur in einigen speziellen Berufsunfähigkeitsversicherung-Tarifen enthalten.

Durch eine solche DU-Klausel wird gewährleistet, dass Beamte den vollen finanziellen Schutz erhalten, wenn sie wegen Dienstunfähigkeit entlassen oder in den Ruhestand versetzt werden.

Doch Vorsicht! Beachten Sie bitte, dass nicht jede DU-Klausel zuverlässigen Schutz bietet. Wichtig hierbei ist der genaue Wortlaut der DU-Klausel. Dabei werden 3 Typen von DU-Klauseln unterschieden:

1. Die echte Dienstunfähigkeitsklausel / echte DU Klausel
2. Die unvollständige Dienstunfähigkeitsklausel / unvollständige DU Klausel
3. Die unechte Dienstunfähigkeitsklausel / unechte DU Klausel

Lesen Sie hier auf der nächsten Seite weiter.

 

Dienstunfähigkeitsversicherung 2016

Dienstunfähigkeitsversicherung Angebot

Fordern Sie kostenlos und unverbindlich ein Angebot für eine Dienstunfähigkeitsversicherung an.

Dienstunfähigkeitsversicherung

Dienstunfähigkeitsversicherung für folgende Beamten-Berufe und Beamten-Berufsgruppen

Wir bieten u.a. für folgende Berufe bzw. Berufsgruppen zugeschnittene DU-Angebote an. Bei diesen Tarifen handelt es sich um die hochwertigsten DU-Absicherungen am Markt, die wir zu besonders günstigen Beiträgen anbieten.

 

Für ein individuelles Angebot für eine Dienstunfähigkeitsversicherung oder auch eine spezielle Krankenversicherung für Beamte verwenden Sie bitte das obige Formular.

 

Dienstunfähigkeitsversicherung Vergleich

Dienstunfähigkeitsversicherung 2016 Vergleich

Dienstunfähigkeitsversicherung Angebote, Rechner, Vergleich - Berufsunfähigkeitsversicherung für Beamte
Dienstunfähigkeitsversicherung für Beamte auf Lebenszeit, Beamte auf Probe, Beamte auf Widerruf
BU-Rente bei Dienstunfähigkeit - DU-Versicherung mit echter DU-Klausel

Diese Seite bewerten?

1 2 3 4 5

Im Durchschnitt wird diese Seite zur Dienstunfähigkeitsversicherung mit 4.6 bewertet, wobei 1 die schlechteste und 5 die beste Bewertung ist.
Es haben bisher 285 Besucher eine Bewertung abgegeben.